Stihl MS 362

Alleskönner für Holzmacher!

Stihl MS 362

Seit Anfang 2016 ist die mittelstarke Säge stärker und leichter.

Dank relativ leichter Bauweise, einem leistungsstarkem Triebwerk und Schwertlängen von 37 bis 50 cm können heute mit einer mittelstarken Säge viele Aufgaben in der Holzernte erfüllt werden. Typische Anwendungsbereiche sind dabei das Fällen von 25 - 50 cm starken Bäumen, das Aufarbeiten von Laub- und Nadelholz sowie die Aufarbeitung von Brennholz mit häufigen Längs- und Trennschnitten. Schon seit einigen Jahren bietet Stihl mit der MS 362 eine topmoderne Alles-Könner-Motorsäge an. Seit Anfang 2016 gibt es nun die mittelstarke Säge in einer modellgepflegten Version mit mehr Leistung und weniger Gewicht. Wir wollten wissen, was die Säge kann und für wen sie geeignet erscheint.

Die Antriebsseite

Von außen erkennt man das Update deutlich am neuen Design des Kettenraddeckels. Dieser ist kleiner, kantiger und scheinbar flacher geworden.

weiter lesen...

Vibrationsarme Kette

Nicht neu, aber von der Praxis nach wie vor relativ unbemerkt rüstet Stihl die Profisäge mit einer rückschlagsarmen Vollmeißelkette mit Vibrationsreduzierung aus.

weiter lesen...

M-Tronic

Der Profi erkennt an dem etwas versteckt liegenden Vergaserzugang und an den beiden synchron bewegten Drosselklappen, dass es sich hierbei um die 2-Mix-Motorentechnologie von Stihl handelt.

weiter lesen...

Mehr Leistung - weniger Gewicht

Rein optische fallen bei der modellgepflegten Säge zunächst keine großen Unterschiede zum Vorgängermodell auf. Betrachtet man aber die Technischen Daten, so lassen sich hier schon deutliche Entwicklungsschritte feststellen.

weiter lesen...

Holzernte im Laubholz

Einige Buchen sind in diesem Jahr noch zu fällen, hier kann unsere Testsäge im harten Holz mit teils dicken Ästen mal zeigen, was in ihr steckt.

weiter lesen...

Fazit!

Die neue, modellgepflegte MS 362 C-M ist ganz klar eine Profisäge, die aber auch dem qualitätsorientierten Brennholzselbstwerber Spass machen wird. Sie überzeugt, nicht nur durch den Gewichtsvorteil, mit vielen technischen Details, die dem Holzfäller sprichwörtlich die Arbeit leichter machen. Ein agiler Motor sorgt im mittelstarken Holz für einen professionelle Arbeitsfortschritt und selbst im Starkholz ist die Säge für umfangreiche Entastungsarbeiten ideal. Wer bereits das Vorgängermodell der 362 kennt oder damit arbeitet, wird nicht ganz so viele Neuerungen erkennen. Der größte Fortschritt war für uns das deutlich reduzierte Gewicht der neuen Säge. Wer jedoch noch mit Sägen älterer Baureihen, z.B. der MS 361 oder gar 360 arbeitet, wird schnell von der neuen, mittelstarken Säge aus dem Hause Stihl überzeugt sein. Da sind wir uns ganz sicher!